Vorverkauf der Konzertkarten:


Bordesholm:
Ahlmannsche Buchhandlung
T. 04322/43 11

Kiel:
Konzertkasse Streiber;
T. 0431/9 14 16
Ruth König KLASSIK;
T. 0431/95 28 0

Neumünster:
Auch und Kneidl;
T. 04321/44064-65

Konzerte in der Klosterkirche

Konzerte 2018

Liebe Musikfreunde,

mit großem Stolz blicken wir auf 25 Jahre Fördervereinsarbeit für die Musik zurück, zuerst nur in der Klosterkirche und jetzt schon lange in den Bordesholmer Kirchen.

Wir präsentieren Ihnen im Jubiläumsjahr ein vielfältiges Frühjahrsprogram, Herbstkonzerte und ein Sonderkonzert unserer Kantorei

Mosaik der Herbstkonzerte
Konzerte mit dem Flügel für Bordesholm in der Christuskirche, jeweils um 17:00 Uhr

1. Konzert
14. Oktober um 17:00 Uhr ln der Christuskirche:

Sofja Gülbadamova (Klavier) und Niko Mintchev (Violine)

Wer Sofja Gülbadamova ist, muss man kaum einem Bordesholmer Musikliebhaber erklären: Niemand hat das Herbstkonzert-Publikum künstlerisch so oft begeistert wie die in Russland geborene Pianistin, deren Spielfreude, Virtuosität und musi-kalische Empfindsamkeit ihresgleichen sucht. Dass sie nicht nur eine herausragende Solistin, sondern ebenso eine einfühlsame Kammermusikerin ist, hat sie bereits 2009 gemeinsam mit dem Cellisten Aleksandr Khramouchin bewiesen. Auch in diesem Jahr bringt sie einen renommierten musikalischen Partner mit in die Christuskirche: den mehrfach ausgezeichneten, international konzertierenden Geiger Nikolai Mintchev. Es erklingen unter dem Motto Duo- Glück vier Sonaten aus drei Jahrhunderten: Die früheste ist Mozarts 1778 komponierte e-Moll-Sonate KV 408; im Jahr 1801 entstand Beethovens G-Dur- Sonate op. 30 Nr. 3. Romantisch wird es mit Brahms‘ bezaubernder A-Dur-Sonate op. 100 und Dohnanyis 1911 entstandener cis-Moll-Sonate op. 21. Bei diesen Werken pauschal von „Violinsonaten“ zu sprechen, wäre irreführend, denn von untergeordneter „Klavierbegleitung“ der Violine kann keine Rede sein: Beide Partner sind hier vollkommen gleichberechtigt und in gleicher Weise gefordert. Lassen Sie sich diesen Nachmittag voller schönster Duo-Kultur nicht entgehen!

2. Konzert
28.10.2018 um 17:00 Uhr ln der Christuskirche:

Klavierklasse von Frau Eickhorst (Musikhochschule Lübeck)

Wie schon in den letzten Jahren darf auch in diesem Jahr die Lübecker Musikhochschule bei den Herbstkonzerten nicht fehlen. Stets sorgten in den vergangenen Jahren der Enthusiasmus der jungen Musikerinnen und Musiker, ihre sicht- und hörbare Spielfreude und das vielseitige Repertoire für Begeisterung und eine besondere Konzertatmosphäre. Wer weiß, ob wir hier nicht einige der „Stars von morgen“ kennenlernen dürfen? Nachdem 2015 die Geigenklasse von Prof. Daniel Sepec, 2016 die Querflötenklasse von Prof. Angela Firkins und 2017 die Celloklasse von Prof. Ulf Tischbirek in Bordesholm auftraten, steht in diesem Jahr beim 2. Konzert das Klavier solistisch auf dem Podium. Die bekannte, seit langem international konzertierende Pianistin und Lübecker Hochschulprofessorin Konstanze Eickhorst, die im vergangenen Jahr mit einem Soloprogramm in der Christuskirche gefeiert wurde, kehrt in diesem Jahr mit ihrer Tasten-Meisterklasse zu den Herbstkonzerten zurück. Das genaue Programm steht augenblicklich noch nicht fest – aber zweifellos dürfen wir uns auf ein buntes und abwechslungsreiches, pianistisch hochklassiges Überraschungsprogramm freuen!

Sonderkonzert
4.11.2018 um 17:00 Uhr ln der Klosterkirche:

Kantorei-Konzert

Die Kantorei der Klosterkirche ist ein engagierter Laienchor, der neben seinen gottesdienstlichen Aufgaben auch zweimal im Jahr große Werke der klassischen Kirchenmusik einstudiert. Im Mittelpunkt dieses Chorkonzertes steht die berühmte Motette „Jesu, meine Freude“ BWV 227 von Johann Sebastian Bach. Außerdem erklingen die Motetten „Was betrübst du dich, meine Seele“ und „Siehe, nach Trost war mir sehr bange“ aus dem „Israelsbrünnlein“ von Johann Hermann Schein. Schein war 100 Jahre vor Bach ebenfalls Kantor der Thomaskirche in Leipzig. Das deutsche Magnificat SWV 426 von Heinrich Schütz sowie Orgelmusik von Johann Sebastian Bach runden das Programm ab. Die Kantorei wird begleitet von einem Streicherensemble und Ulf Lauenroth an der Orgel.

3. Konzert
25.11.2018 um 17:00 Uhr ln der Christuskirche:

Brahms-Requiem mit Klavierbegleitung

„Ich will euch trösten…“ – es ist sowohl die Textzusammenstellung wie auch die musikalische Ausdeutung, die Brahms‘ „Deutsches Requiem“ zu den eindrucksvollsten sakralen Chorwerken der Musikgeschichte werden ließ. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der Christuskirche wird dieses vor 150 Jahren in Bremen uraufgeführte Werk in der Reihe der Herbstklänge in einer selten zu hörenden Fassung von Heinrich Poos (1979) für zwei Klaviere, Pauken, Solisten und gemischten Chor aufgeführt. Die Solopartien singen Anne-Kristin Blöß (Sopran) und Konstantin Heintel (Bariton). Die Klavierpartien spielen Ina Peeken und Michael Struck, die Paukenpartien Christian Riediger. Unter Leitung von Ulrich Hein musizieren der reger- chor-bordesholm und die Kantorei der Nortorfer Sankt Marien Kirche.